Bahn

  • Defizite bei ÖPNV in Oberhavel – Landtagsaktionen für 2017 geplant

    Unzureichende Lage des öffentlichen Personennahverkehrs in Oberhavel – Landtags-Initiativen zur Verbesserung  im Jahr 2017 geplant

    Die Sicherstellung der Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse erfordert auch eine infrastrukturelle Versorgung aller Gebiete des Landkreises. So gilt es, einen Ausgleich zwischen den Bedarfen des berlinnahen Verflechtungsraumes und der nördlichen Teile des Kreises zu finden.

    Die stabile Bevölkerungsentwicklung in Oberhavel wird nur zu bewahren sein, wenn die verkehrliche Versorgung mitwächst. Daher braucht es eine spürbare Taktverdichtung des Busverkehrs in den Gebieten um Fürstenberg und des Amtes Gransee und Gemeinden sowie anderen ländlichen Teilen. Zugleich muss die Bahnanbindung verbessert und den Erfordernissen einer pendelnden Arbeitsbevölkerung besser angepasst werden. Das Land steht in der Pflicht, entsprechende Bedarfe bei der Bahn stärker zu artikulieren und die nötigen Eigenmittel bereitzustellen.

    Erst wenn das Verkehrsministerium die richtigen Prioritäten für Oberhavel setzt, kann man auch eine Stabilisierung der S-Bahn-Linien erwarten, die Grundlage für mögliche, in der Tat dringend benötigte Streckenerweiterungen ist.

    BVB / FREIE WÄHLER wird im Jahr 2017 hierzu verschiedene parlamentarische Initiativen im Landtag starten.

    Péter Vida, MdL
    Landesvorsitzender BVB / FREIE WÄHLER

    Werner Lindenberg
    Fraktionsvorsitzender Kreistag

    Jürgen Kurth
    Kreissprecher BVB / FREIE WÄHLER

    Presseecho:

    Freie Wähler wollen Takt verdichten – Nahverkehr: Defizite im Norden angehen – MAZ 14.12.2016 (nicht online verfügbar)

    Freie Wähler für mehr Busse im Norden - Henningsdorfer Generalanzeiger / Oranienburger Generalanzeiger, 17.12.2016 (nicht online verfügbar)

  • Weiterlesen...

  • Empörende Antwort der Landesregierung - Einsatz für stündlichen Halt in Buschow geht weiter

    BuschowAX

    Mit einer empörend schmallippigen Antwort hat die Brandenburger Infrastrukturministerin Schneider das Anliegen der Einwohner des Amtes Nennhausen auf einen stündlichen Halt entlang der Linie RE4 in Buschow und Nennhausen regelrecht abgebügelt. Anstatt sich substantiiert mit den nachvollziehbaren Problemen auseinanderzusetzen, wird belehrend erläutert, was der Unterschied zwischen einem RE und einer RB ist. Die Antwort kann hier eingesehen werden und wird von BVB / FREIE WÄHLER nicht akzeptiert.

    Als kurzfristige Maßnahme wendet sich der Landtagsabgeordnete Péter Vida mit einem direkten Schreiben an die Ministerin. In diesem wird ein detaillierter Berechnungsnachweis für die angeblichen Zusatzkosten von 80.000 Euro pro Jahr und Station gefordert. Zugleich wird die Einführung eines Bedarfshaltes als mögliche Alternative angeregt.

    Mittelfristig und allgemein für die bessere Erschließung des ländlichen Raumes wird eine Neubefassung des Landesnahverkehrsplanes von BVB / FREIE WÄHLER im kommenden Jahr auf die Tagesordnung gesetzt werden. Es mag sein, dass der Landtag und die Landesregierung in der alten Wahlperiode diesen für 2013 bis 2017 beschlossen haben. Die Landtagswahl in diesem Jahr führt aber zu neuen Konstellationen im Landtag, die auch neue und engagierte Interessensvertretungen mit sich bringen. Daher müssen neue Schwerpunktsetzungen verhandelbar sein. Dies werden wir zur Debatte machen.

  • Weiterlesen...

  • Umland besser über die Schiene erreichbar machen

    BVB / FREIE WÄHLER fordert Verbesserung des Bahnanschluss in das Umland Berlins

    Stahnsdorf

    Das Berliner Umland wächst, und damit muss auch der Öffentliche Personennahverkehr verbessert werden. Am 17. März 2016 fand daher ein Workshop des VBB mit den Kommunen in Potsdam statt. Beteiligt waren insbesondere Kommunalvertreter aus den 4 Bereichen, in denen konkret über eine Ausweitung des Angebots nachgedacht wird. Dies sind Falkenssee/Nauen. Rangsdorf, Velten und Stahnsdorf. Ergebnisse der Evaluation der möglichen Erweiterungen samt Entscheidung für den Bau solle es 2017 geben.

  • Weiterlesen...