Kinderfest

  • Interkulturelles Kinderfest gut besucht

    Interkulturelles Kinderfest

    Über 70 Kinder aus verschiedenen Ländern kamen auf Einladung des Beirates für Migration und Integration in Kooperation mit der Jüdischen Gemeinde und dem Muslimischen Netzwerk am vergangenen Sonntag zum Interkulturellen Kinderfest.

    Nach einer Eröffnung in russischer, deutscher, arabischer und englischer Sprache boten sich für die Kinder unterschiedlichen Alters zahlreiche Spielmöglichkeiten. Ob Loseziehen, Malen, Basteln oder gemeinsames Kochen mit Diana Sandler - es war für alle etwas dabei. Ein vielfältiges Programm begrüßte die zahlreichen jungen Besucher samt Eltern über den gesamten Nachmittag hinweg. Insbesondere das Kinderschminken kam gut an.

    Für die Veranstalter war das fröhliche und friedliche Miteinander das wichtigste. Es zeigt, dass eine auf Dialog setzende Kultur alle verbinden kann und den Austausch ermöglicht.

    Als nächste Veranstaltung ist das Zuckerfest Ende Juli geplant. An diesem Tag begeht die islamische Welt das Ende ihres Fastenmonats Ramadan.

  • Weiterlesen...

  • Migrationsbeirat bei Internationalem Kinderfest

    Mit zahlreichen Mitgliedern und Unterstützern nahm der Beirat für Migration und Integration des Landkreises Barnim am vergangenen Samstag am Internationalen Kinderfest in Eberswalde teil.IMAG0174

    Im Rahmen der Interkulturellen Woche war der Beirat mit einem großen Infotisch und einem gut bestückten Kuchenstand vertreten. So konnte zum einen über die Arbeitsweise des Beirates als Vertretungsgremium der Migrantinnen und Migranten aufgeklärt und zum anderen für eine Stärkung gesorgt werden.IMAG0196-2

    Ein häufig, vor allem von den Besuchern aus dem Asylbewerberheim Althüttendorf angesprochenes Thema war die jüngste Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts. Hiernach erhalten Asylbewerberinnen und Asylbewerber nun dieselben Leistungen wie ALG-II-Empfänger und dürfen nicht mehr schlechter gestellt werden. Gemeinsam begrüßten wir diesen Richterspruch, es wurde aber erneut festgehalten, dass noch viele Schritte hin zu einer gleichberechtigten gesellschaftlichen Teilhabe zu unternehmen sind.

  • Weiterlesen...