BVB / FREIE WÄHLER für mehr Verkehrssicherheit in Ladeburg

BVB / FREIE WÄHLER Bernau hat einen Antrag für die kommende Sitzung der Bernauer Stadtverordnetenversammlung zur Erhöhung der Verkehrssicherheit in Ladeburg eingereicht. Wiederholt haben sich Anwohner der Straße An der Plantage und der einmündenden Straßen beschwert, weil zu viele Verkehrsteilnehmer weder das vorgegebene Tempo 30 noch die Einmündungen Am Fliederbusch und Dahlienweg beachten. Es kommt zu vielen Beinahe-Unfällen, die zur Verunsicherung von Fußgängern, Radfahrern und rücksichtsvollen Fahrzeugführern führen. Die Straße wird von vielen Kindern der Siedlung als Weg zur Schule bzw. zum Bus genutzt. In den letzten Wochen wurden mehrere Tiere überfahren. Eine Tafel, die die gefahrene Geschwindigkeit anzeigt und eigentlich zur Sensibilisierung dienen sollte, wurde leider mitunter eher als Messtafel für Geschwindigkeitsrennen genutzt. Da die bisherigen Maßnahmen zu keinem besseren Verhalten geführt haben, sind weitere Schritte zu ergreifen.

Deswegen beantragt BVB / FREIE WÄHLER, dass die Stadtverwaltung verschiedene Schritte ergreift bzw. prüft. So sollen Piktogramme mit dem Hinweis auf Tempo 30 an mehreren Stellen der Fahrbahn aufgebracht werden. Zugleich soll die Polizei beauftragt werden, Messungen durchzuführen – und zwar nicht wie in früheren Fällen von weitem sichtbar, sondern von einem durch einen Anlieger bereit gestellten Grundstück. Zugleich soll das Tempo-30-Schild sichtbarer platziert werden.

BVB / FREIE WÄHLER hofft, dass durch diese Schritte ein Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit an dieser schwierigen Stelle geleistet wird.

Lesen Sie den Antrag hier.

Presseecho:

"An "Tempo 30" hält sich kaum jemand" - MOZ, 29.07.2018

"CDU Bernau und BVB / FREIE WÄHLER für Tempo 30 und Kontrollen in Ladeburg" - Bernau LIVE, 31.07.2018

 

Bildquelle: Wolfgang Rakitin - MOZ, 29.07.2018