BVB/FW-Antrag für Radweg Blumberg-Bernau angenommen

Mit großer Mehrheit wurde der Antrag von BVB / FREIE WÄHLER zur Realisierung des Radweges entlang der L31 von Blumberg über Birkholzaue und Birkenhöhe nach Bernau in der jüngsten Sitzung der Stadtverordnetenversammlung angenommen.

Wie schon bei der Antragseinreichung erklärt, verzögert sich der Baubeginn nicht – wie von manchen behauptet – weil der Landesbetrieb für Straßenwesen dem Vorhaben keine Priorität beimisst, sondern weil die Stadt die Fördervoraussetzungen nicht schafft. Hierzu gehört der Grundstückserwerb entlang der Landesstraße. Wie sich sodann herausstellte, verweigern einige Landwirte aufgrund des niedrigen Angebots von 80 Cent je Quadratmeter seit 1 Jahr den Verkauf. 

Deswegen beantragte BVB / FREIE WÄHLER angesichts des besonderen öffentlichen Interesses, das Kaufpreisangebot zu erhöhen. Aufgrund der gefährlichen Wegführung muss diese durch viele Schulkinder benutzte Strecke endlich einen sicheren Radweg bekommen. Im Zuge der Ausschussberatungen wurde der Antrag dahingehend angepasst, dass das Kaufpreisangebot zunächst einer Überprüfung durch die Kommunalaufsicht unterzogen wird, was wir uns als Antragseinreicher zu eigen gemacht haben. Bei einigen Gegenstimmen aus den Reihen von SPD und Linken wurde die Vorlage mit breiter Zustimmung angenommen.

Pressespiegel:

"Stadt erhöht Druck auf Eigentümer" - MOZ, 09.07.2018