Gemeinsam und entschlossen für Abwassergerechtigkeit

Musterschreiben für den Antrag auf Aufhebung der Bescheide und auf Rückerstattung – Hilfe für Alt- und Neuanschließer

Altanschließer-Demonstration

Während die Landesregierung bemüht ist, die Bürger an der Geltendmachung ihrer Rechte destruktiv zu hindern und die anderen Parteien, die noch im September unsere Altanschließer-Anträge abgelehnt haben, jetzt zur Hochform auflaufen, um zu suggerieren, dass sie ja schon immer für die Rückerstattung gewesen seien, setzt BVB / FREIE WÄHLER seine fachlich fundierte und bürgerorientierte Arbeit fort.

Heute veröffentlichen wir ein Musterschreiben* für all jene, die keinen Widerspruch eingelegt haben oder gegen den Widerspruchsbescheid nicht geklagt haben. Wir empfehlen den betroffenen Bürgern, sich mit diesem Schreiben bis zum 17.03.2016 an den Zweckverband bzw. die Kommune zu wenden. Falls Sie sich unsicher sind, ob Sie einen entsprechenden Antrag stellen müssen, ziehen Sie unseren Ratgeber für Altanschließer beziehungsweise unsere Informationsbroschüre „Altanschließer – Ratgeber und Hintergründe“ zu Rate. 

Zugleich starten wir unsere landesweite Aufklärungskampagne. Unsere kleine Borschüre „Altanschließer – Ratgeber und Hintergründe“ wird ab heute auch in Papierform in mehreren zehntausend Exemplaren im Land verteilt.

Wir rufen alle Bürgerinnen und Bürger auf, sich gegenseitig zu informieren und entschlossen mit BVB / FREIE WÄHLER für Abwassergerechtigkeit zu arbeiten.

* Rechtlicher Hinweis: Der hier veröffentlichte Text kann keine individuelle anwaltliche Beratung ersetzen. Insbesondere darf und kann keine Gewähr für die rechtliche Durchsetzbarkeit aller Forderungen übernommen werden. Insbesondere raten wir, weitere individuelle Gründe vorzutragen.

Musterschreiben Rückerstattung Anschlussbeiträge Abwasser (.doc-Format – Windows Word)

Musterschreiben Rückerstattung Anschlussbeiträge Abwasser (.pdf-Format – Adobe Acrobat Reader)

Informationsbroschüre „Altanschließer – Ratgeber und Hintergründe“ im PDF-Format

Presseecho:

Niederlausitz Aktuell-20.01.2016